Yoga-Lehrer

Die Lehre des Yogas wird bis heute weitergegeben. Yoga hat eine jahrtausende alte Tradition. Damals als rein spiritueller Akt, wird Yoga bis heute immer öfter aus verschiedensten Gründen praktiziert - zur Selbstheilung, zur Selbstfindung, zur Ruhe und Meditation, zur Stärkung von Muskeln und Gewebe, usw. Im Laufe der Zeit entwickelten sich viele verschiedene Yoga-Techniken. Inzwischen gibt es über verschiedene 20 Yoga-Stile. Selbst Yoga-Lehrer ist in Deutschland bereits eine anerkannte Ausbildung. In Yoga-Schulen und Yoga-Kursen werden die Lehren des Yogas übermittelt. Die einzelnen Yoga-Lehrer haben dabei meist ihren eigenen Yoga-Stil.

Yoga-Lehrerin Anette

Anette

Anette ist staatlich anerkannte Sport- und Gymnastiklehrerin und anerkannte Yoga-Lehrerin in allen Krankenkassen. Sie absolvierte eine tanzpädagogische Ausbildung in Jazz Dance, Modern Dance und klassischem Ballett ab. Anette leitete eine Tanz- und Gymnastikschule und ist Inhaberin einer Yoga-Schule. Sie verfügt zudem über mehrere Titel und Zertifikate wie:

  • European Federation of Yoga Teachers Association
  • Yoga Personaltrainerin
  • Yoga für Kinder des Berufsverbands der Yoga Vidya Gesundheitsberater
Yoga-Lehrerin Ina

Ina

Ina praktiziert bereits seit über zehn Jahren leidenschaftlich Yoga. Seit ihrer Yoga-Lehre im Jahr 2017 absolvierte sie mehrere Weiterbildungen wie:

  • Rückbildungsyoga
  • Hands on and Assists- Hilfestellungen und Korrekturen
  • Ausrichtungsprinzipien und genauere Arbeit an den Asanas
  • Yoga für die Gelenke und rheumatische Erkrankungen
  • Yoga rund um die Geburt
  • Feldenkrais
  • Yoga auf dem Stuhl (für Menschen mit Einschränkungen)

Inas Yoga-Stunden eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Ihr Augenmerkmal liegt vor allem auf die korrekte Ausführung der Asanas. Ina beginnt Ihre Yoga-Stunden mit Entspannungs- und Atemtechniken, gefolgt von Aufwärmübungen. Der Hauptteil besteht aus einer Mischung aus kraftvollen Elementen und sanften Dehnübungen. Inas Yoga-Stunden schließen mit einer tiefen Entspannung ab.

Yoga-Lehrerin Iris

Iris

Iris ist Yoga-Lehrerin, ganzheitliche integrative Atemtherapeutin und Krankenschwester, und macht zudem eine Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin.

In ihren Yoga-Stunden werden bevorzugt Stellungen aus Yin- und Hatha Yoga in Kombination mit Übungen aus dem integrativen Atmen angewendet. Diese Kombination soll muskuläre Schichten und die Faszien lockern, innere Ruhe schaffen und Körper, Geist und Seele zusammenführen.

Yoga-Lehrerin Katharina

Katharina

Katharina ist anerkannte Yoga-Lehrerin. Sie entdeckte Ihre Liebe zu Yoga auf einer Indienreise. Dort sammelte sie bei Yoga Vidya viel Erfahrung. Katharina besuchte viele weitere Yoga-Kurse und Weiterbildungen.

Yoga-Lehrerin Kerstin

Kerstin

Neben Ihrem Beruf als Krankenschwester praktiziert Kerstin seit circa zehn Jahren leidenschaftlich Hatha Yoga. Sie absolvierte eine Ausbildung zum Inner Flow Yoga-Lehrer und machte eine Yin Yoga-Weiterbildung. Zudem besuchte sie diverse Yoga-Kurse um sich inspirieren zu lassen. Neben wöchentlichen Hatha Yoga-Stunden unterrichtet Kerstin alle zwei Wochen eine Privatgruppe sowie Yoga in einem Fitnessstudio.

Yoga-Lehrerin Nicole

Nicole

Nicole absolvierte ihre Ausbildung zum Inner Flow Yoga Teacher. Von Vinyasa Flow über Hatha Yoga bis hin zu Yin Yoga und Meditation unterrichtet und praktiziert sie regelmäßig. Ihr Unterricht lehrt sich selbst zu finden und Herausforderungen des Alltags besser zu meistern.

Yoga-Lehrerin Sabine

Sabine

Sabine absolvierte Ausbildungen zur ärztlich geprüften Yoga-Lehrerin, Yoga-Lehrerin für individuelles Gesundheitsmanagement, sowie zur Yin Yoga-Lehrerin. Darüber hinaus macht eine Weiterbildung in Hormonyoga. Sie unterrichtet Hatha Yoga in der Tradition von Krishnamacharya/Desikachar und passt ihren Yoga-Unterricht dem Stand ihrer Teilnehmer an. Auch Menschen mit Einschränkungen können an ihrem Unterricht teilnehmen.

Yoga-Lehrerin Ulrike

Ulrike

Ulrike ist Musikerin und Inner Flow Inspired Yoga Teacher. Sie praktiziert seit mehreren Jahrzehnten Yoga. Sie schöpft ihre geistige, körperliche und emotionale Kraft aus den uralten Lehren des Yogas. Für sie ist Yoga Balsam für die Seele und eine Stütze für jede Lebenslage. In ihrem Unterricht achtet sie vor allem individuell auf den Stand der Teilnehmer. Die korrekte Ausführung der Asanas ist ihr dabei sehr wichtig. Ulrikes Unterricht besteht aus Meditationsphasen, Atemtechniken und Asanas. Hier kommen innere Ruhe, eine bessere Sauerstoffzufuhr, Muskel- und Gelenkstärkung, sowie ein geregelter Flow zusammen.

Yoga-Lehrer Wolfgang

Wolfgang

Wolfgang kommt aus dem Leistungs-Radsport und ist Yoga-Lehrer und Ayurveda-Masseur. Er leitet wöchtentlich drei Yoga-Kurse. Seine Yoga-Technik setzt vor allem auf Kraftaufbau. Am liebsten unterrichtet er Dynamisches Yoga und einfache Vinyasa-Yoga Flow's (Meditation in Bewegung). Wolfgangs Yoga-Stunden beinhalten kräftige, fließende und offene Asanas, für einen starken Start in den Tag.

Yoga-Lehrerin Christina

Christina

Christina ist selbstständige Naturheilpraktikerin. Rücken-, Nacken- und Gelenkbeschwerden versucht sie mit Behandlungsmethoden wie der Dorntherapie, Breuß-Massagen und der Cranio-Sacral-Therapie zu lindern. Christina machte eine Ausbildung zur Yoga-Lehrerin in der sie Meditation, Reinigung, einen spirituellen Lebensstil sowie Ernährung kennen, und zu schätzen lernte. Ihre Yoga-Stunden sind vor allem auf die Auf- und Ausrichtung, Flexibilität und Kräftigung der Wirbelsäule ausgerichtet. Diese kombiniert sie mit meditativen Einheiten, um Blockaden auf allen Ebenen zu lösen. Christina ist überzeugt, dass Yoga eine ganzheitliche Wirkung auf Körper, Geist und Seele hat und auch Heilungsprozesse fördert.

Yoga-Lehrerin Sonja

Sonja

Seit Sonja im Mai 2016 ihre Yogalehrerinnen-Ausbildung abgeschlossen hat, gibt sie regelmäßig Hatha-, Balance- und Vinyasa-Yogakurse. Ihr Yoga-Wissen erweitert Sie, indem Sie weiterhin Yogakurse oder Fortbildungen besucht. Ihr Yoga basiert auf den Weisheits- und Methodenschatz verschiedener Yogatraditionen. Ihre Hatha Slow-Stunden sind ein ausgewogener Mix aus Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen, Yin Yoga, Hatha Yoga sowie kleinen Meditationen. Der Körper harmonisiert und kommt wieder ins Gleichgewicht – Blockaden werden gelöst und Stress reduziert.

Yoga-Lehrer Klaus

Klaus

Seit vielen Jahren praktiziert Klaus Yoga. Nachdem er seine Yoga-Lehre 2016 bei Innerflow absolvierte begann er verschiedene Gruppe zu unterrichten. Sein Yoga-Stil ist eine Mischung aus Vinyasa Innerflow Yoga und Yin Yoga. Klaus unterrichtet aber auch Stuhl-Yoga, welches vor allem Menschen mit Einschränkung zugute kommt.

Yoga-Lehrerin Sonja

Sabine

Neben ihren Beruf als Krankenschwester unterrichtet Sabine Yogagruppen in Sportvereinen. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Yoga-Lehrerin bei Inner Flow Yoga. Anschließend machte sie einen Lehrgang zur Faszien-Yogatrainerin, gefolgt von einer hundertstündigen Weiterbildung bei Amara Yoga mit Themen wie Meditation und Yin Yoga. Sie unterrichtet neben dynamischem Yoga auch Yoga für den Rücken oder Stuhl-Yoga. Ihre Yoga-Stunden passt Sabine individuell an die Teilnehmer an.

Yoga-Lehrerin Sonja

Sabine

Neben ihrem Hauptberuf als Flugbegleiterin unterrichtet Christina Hatha Yoga. Sie absolvierte eine Ausbildung zum Inner Flow Yoga-Lehrer und machte eine Yin Yoga-Weiterbildung. Christina praktiziert seit vielen Jahren Yoga und nimmt regelmäßig an verschiedenen Yoga-Kursen teil. Für sie soll die Entspannung beim Yoga nicht zu kurz kommen. Ihre Yoga-Stunden zielen daher vor allem auf Harmonisierung von Körper und Geist ab.

Yoga-Lehrerin Jennifer

Jennifer

Jennifer ist Fitnesstrainerin und Gesundheitsberaterin. Sie absolvierte die Yogalehrer-Grundausbildung bei Yoga Vidya und machte anschließend die Ausbildung zum Yogalehrer. Später schloss sie dann eine Ausbildung zur Ayurveda-Masseurin ab. Seit 2016 ist sie Personal Trainer und unterstüzt Yoga-Praktizierende verschiedenen Niveaus. Sonjas Yoga-Stunden beinhaltet klassisches Hatha Yoga mit Flow Elementen. Sie achtet vor allem auf die Ausrichtung der Asanas und den Entwicklungsstand der Teilnehmer. Für sie ist es wichtig, dass sich Yoga gut anfühlt.

Top